MIL Baskets sichern die Klasse mit dem höchsten Sieg der Saison

Großer Jubel bei den MIL Baskets. Am 20. Spieltag gewinnen die Jungs von Coach Ivan gegen Schlusslicht Schanzer Baskets Ingolstadt deutlich mit 94:51 und machen damit den Klassenerhalt perfekt. Zwei Spieltage vor dem Ende der Saison steht das Team mit zehn Siegen und zehn Niederlagen im sicheren Mittelfeld.

Nach zwei sehr unglücklichen Spielen in Folge – gegen BG Leitershofen/Stadtbergen 2 gab es eine bittere 67:68-Heimniederlage, bei München Basket eine 47:65-Pleite, weil unsere Jungs einen rabenschwarzen Tag erwischt haben und einfach kein Wurf das Ziel fand – starteten die MIL Baskets furios in die Partie gegen Ingolstadt. Nach sechs Minuten stand es 14:2 auf der Anzeige, wobei vor allem Marco und Jerzy am Brett einige sehenswerte Körbe erzielen konnten. Die Gäste kamen danach etwas besser ins Spiel, doch ein Dreier von Toby und zwei Körbe von Rodrigo sorgten für eine sichere 25:14-Führung nach dem ersten Viertel. Im zweiten Viertel steigerten unsere Jungs die Intensität in der Defense. Egal ob Mann- oder Zonenverteidigung, Ingolstadt fiel nichts ein und erzielte lediglich einen Feldkorb und drei Freiwürfe. Bei unserem Team zeigte sich dagegen eine geschlossene Mannschaftsleistung – stolze acht Spieler punkteten sowohl am Brett als auch aus der Distanz. Zur Halbzeit stand es 49:19.

Stark am Brett und aus der Distanz

Das Spiel war damit entschieden und rund 80 Zuschauer sehr zufrieden mit einer starken Leistung der MIL Baskets. Bis zur Mitte des dritten Viertels punkteten Marco, Flo und Toby konstant weiter und erhöhten die Führung auf 40 Punkte (64:24). Danach aber kam ein kleiner Bruch ins Spiel. Ingolstadt nutzte das aus und verkürzte mit einem 9:2-Lauf auf 33:66. Coach Ivan war mit diesen paar Minuten nicht zufrieden und forderte die Mannschaft auf, wieder konsequent zu spielen. Gesagt getan! Matteo, Oli, Klaus und Josua legten los wie die Feuerwehr und erzielten schnell 15 Punkte. Doch auch die Gäste spielten nun munter mit. Trotz guter Defense traf Ingolstadt plötzlich die Würfe aus der Ferne. Dennoch punkteten auch unsere Jungs munter weiter. Nick und Josua brachten das Ganze Spiel über die Schützen in gute Positionen – diese trafen an diesem Tag besonders gut. Nur Kapitän Ben hatte sprichwörtlich die Kacke an den Händen, aber er beendete das Spiel mit einem sehenswerten Dreier zum 94:51-Endstand.

Nach diesem Sieg und dem feststehenden Klassenerhalt blicken die MIL Baskets zuversichtlich nach vorne. Am kommenden Wochenende geht es zur weitesten Auswärtsfahrt zum TV 1862 Passau, bevor am letzten Spieltag Meister BC Hellenen München zu Gast ist.

Für die MIL Baskets spielten:

Rodrigo (6), Toby(10), Klaus (15), Marco (16), Jerzy (13), Flo (4), Matteo (10), Josua (8), Oli (5), Nick (2), Ben (5)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.