Nichts zu holen bei den Fröschen

14568189_1186462824749686_8741537724964254660_n

Der DJK-Fluch hält weiter an – auch in der sechsten Saison in der 2. Regionalliga kassieren die MIL Baskets bei den Pasingern eine Niederlage, dieses Mal 70:80.

Dabei fing das Spiel bei den Fröschen ganz ordentlich an. Mit aggressiver Defense und einigen sehenswerten Aktionen in der Offense, wobei sich vor allem Matteo und Toby auszeichnen konten, führten unsere Jungs 17:15. Im zweiten Viertel brachen allerdings alle Dämme. Ein Ballverlust nach dem anderen und schlampige Aktionen führten in ein Desaster. DJK nutzte unsere Schwächen eiskalt aus und ging absolut verdient mit 40:24 in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Frösche sogar noch ihre Trefferquote, insgesamt trafen sie im ganzen Spiel zehn Mal von jenseits der Drei-Punkte-Linie. Zeitweise betrug der Vorsprung mehr als 25 Punkte. Am Ende des dritten Viertels führte das Heimteam 61:39. In den letzten zehn Minuten zeigten die Männer um Kapitän Ben, was möglich gewesen wäre, wenn sie das ganze Spiel ordentlich gespielt hätten. Zwar traf DJK weiterhin sehr gut, unsere Jungs kämpften sich aber ins Spiel zurück. Durch mehrere Ballgewinne und gute Abschlüsse schmolz der Vorsprung der Frösche. Da dieser aber aufgrund der bitteren zweiten und dritten Viertl zu hoch war, gab es für die MIL Baskets nur eine 70:80-Niederlage.

Nun heißt es Mund abwischen und im Training Gas geben. Nach dieser schwachen Leistung, muss das Team am kommenden Samstag gegen die DJK Landsberg eine Reaktion zeigen und den vierten Heimsieg der Saison holen.

Für die MIL Baskets spielten:

Rodrigo, Toby (15), Dennis (4), Klaus (1), Marco (10), Jerzy (6), Flo (6), Matteo (11), Oli (7), Aleks (2), Nick (3), Ben (5).