Ganz bitterer Samstag für die MIL Baskets

14717041_1185469151515720_1034137137009610612_n

Wenn nichts geht, dann geht auch wirklich nichts! Am 6. Spieltag der 2. Regionalliga Süd müssen sich die MIL Baskets mit 52:71 gegen die DJK Landsberg geschlagen geben.

Von Anfang an funktionierte bei der Heimmannschaft einfach nichts. Gegen die gute Landsberger Defense tat man sich sehr schwer. Die Bälle kamen kaum zum Brett und wenn ja, dann rieben sich unsere Center an den Landsberger Hünen ab. Auf der anderen Seite punkteten die Lechstädter trotz einer einigermaßen ordentlichen Defense nach Belieben. Dementsprechend ging das erste Viertel mit 17:11 an die Gäste. Das zweite Viertel verlief sehr ausgeglichen, wobei keine Mannschaft wirklich brillieren konnte. Die Landsberger entschieden dies mit zwei Punkten für sich und gingen verdient mit 33:25 in die Viertelpause.

Nach dem Seitenwechsel versuchten es die MIL Baskets mit einer Zonenverteidigung – doch nach drei Dreiern aus drei Versuchen war die Geschichte auch schnell vorbei. Landsberg traf einfach zu gut – und das, obwohl die Defense immer am Mann war. Da bei unseren Jungs vorne nicht mehr viel zusammenlief, bauten die Gäste ihren Vorsprung weiter aus und führten vor dem letzten Viertel 54:38. In den ersten Minuten des letzten Viertels zeigten die Männer um Kapitän Ben, dass sie das Basketballspielen nicht verlernt hatten. Bis zur 38. Minute verkürzten sie den Rückstand auf 52:61. Die Landsberger erwiesen sich an diesem Tag aber stärker. Zielsicher verwandelten sie am Ende der Partie ihre Freiwürfe und siegten verdient mit 71:52. Obwohl das zumindest drei Punkte zu viel waren. Als sich die meisten Spieler in den letzten Sekunden mit Handshakes verabschiedeten, zeigte sich der Landsberger Fiebich unsportlich und verwandelte noch ohne Defense einen Dreier. Sein Trainer hat ihn für diese Aktion sicherlich den Kopf gewaschen.

Alles in allem haben die Gäste aus Landsberg das Spiel verdient gewonnen. Die MIL Baskets müssen nun im Training an ihren Basics arbeiten und in den kommenden Spielen ihre Würfe auch mal verwandeln. Die nächste Möglichkeit dazu gibt es am Sonntag um 16:30 bei der zweiten Mannschaft der BG Leitershofen/Stadtbergen.

Für die MIL Baskets spielten:

Deniz (2), Toby (12), Dennis (3), Klaus (5), Marco (15), Flo (2), Michael (2), Matteo (2), Josua (3), Oli (6), Nick, Ben.