MIL Baskets starten mit einem Heimsieg in die neue Saison

Der Start ist geglückt! Am ersten Spieltag in der 2. Regionalliga Süd gewinnen die MIL Baskets mit 66:60 gegen den TSV Jahn Freising.

Rund 80 Zuschauer im ehrwürdigen Appledome erlebten zwei Mannschaften, die in dieser Form erst wenige Wochen zusammenspielen. Bei den Gästen fehlten mit Hellmisch und Weber zwei Leistungsträger, die durch einige JBBL-Spieler ersetzt wurden. Bei den MIL Baskets führte Coach Ivan nach fünf Jahren wieder das Zepter. Sein eigentlich aus 19 Mann bestehender Kader reichte jedoch nicht aus, um zwölf Spieler auf den Anschreibebogen einzutragen. Nach etlichen Absagen wegen Arbeit, Krankheit und Urlaub, konnte Ivan lediglich auf zehn Spieler zurückgreifen, wobei Toby und Josua erst am Tag vorher aus ihren Urlauben zurückkamen.

Zu Beginn des Spiels zeigten unsere Jungs, dass sie in den vergangenen Wochen hart im Training gearbeitet haben und sie die neuen Plays größtenteils verinnerlicht haben. Gleich mehrfach gelang es die Defense der Gäste zu brechen, doch im entscheidenden Moment versagte die Konzentration. Gleich fünf Mal in Folge konnte weder Marco noch Dennis, noch ein anderer Spieler den einfachen Korbleger nicht versenken. Das nutzte Freising eiskalt aus und entschied das erste Viertel klar mit 19:11 für sich.

Coach Ivan fand in der kurzen Viertelpause die richtigen Worte. Denn die Jungs legten energisch los und egalisierten das Spiel in der 14. Minute mit 21:21. Zwei Minuten später legten die Gäste das Highlight des Spiels hin. Ein kleiner Fehler in unserer Defense reichte für einen schönen Pass auf Kock. Der ehemalige Regionalligaspieler slamte aus dem Stand ein und riss sowohl Heim- aus auch Gästefans aus den Sitzen. Für wenige Minuten war Freising oben auf und ging zunächst in Führung. Doch Josua und Ben schlugen postwenden mit einigen Aktionen zurück und brachten MIL die 34:33-Pausenführung.

Gute Defense rettet den Sieg

Nach dem Seitenwechsel ging es mehrere Minuten hin und her. Erst Mitte des Viertels netzten Marco und Nick ein paar mal in Folge ein und führten unsere Jungs in Front. Freising jedoch gelang es am Ende des Viertels zurückzuschlagen und ihren Rückstand beim 47:50 gering zu halten.

Im letzten Viertel jedoch setze sich die Erfahrung gegen die Jugend durch. In der 34. Minute zogen unsere Jungs auf 59:49 davon. Dank guter Defense uns starkem Kombinationsspiel in der Offense konnten erneut insbesondere Marco, Josua und Oli leichte Körbe erzielen. Am Ende hieß es 66:60 für die MIL Baskets.

Trotz des Sieges, müssen unsere Jungs im Training weiter Gas geben und vor allem an den Schwächen arbeiten. Die Korbleger müssen sitzen, ebenso die Freiwürfe. Das muss bereits beim nächsten Spiel, am kommenden Samstag gegen die Green Devils Schrobenhausen (um 20:00 Uhr erneut im Appledome), deutlich besser werden.

Für die MIL Baskets spielten:

Deniz, Toby (5), Dennis (7), Marco (13), Michael (4), Josua (9), Oli (8), Marvin (2), Nick (12), Ben (6).

Die weiteren Ergebnisse der MIL Baskets vom Wochenende:

Bezirksoberliga: MIL Baskets II – DJK Traunstein 57:67

Bezirksoberliga: U20 – TSV 1880 Wasserburg 70:32

Kreisliga: U16 – TSV Forstenried 63:53