MIL Baskets besiegen den Spitzenreiter

14721444_1185469628182339_7955536348648083877_n

Das hat Spaß gemacht! Am 4. Spieltag der 2. Regionalliga Süd setzen sich die MIL Baskets mit 72:67 gegen die bis dato ungeschlagenen Dachau Spurs durch.

Mit viel Selbstbewusstsein starten die Gäste in die Partie und gingen schnell 7:2 in Führung.  Doch zwei Mal Toby und der an diesem Tag überragende Marco brachten unser Team mit 8:7 in Front. Bei Dachau stach vor allem US-Boy Willis heraus, er netzte im ersten Viertel gleich drei Mal stark ein. Aufgrund seiner Treffer gingen die Gäste mit 23:18 in die Viertel-Pause.

Der Anfang des zweiten Viertels was aus Heimsicht eine einzige Katastrophe. Während Dachau in den ersten vier Minuten acht Punkte erzielte, konnte man selber keinen einzigen Wurf verwandeln. Coach Ivan war bei einem deftigen 13-Punkte-Rückstand (18:31) gezwungen eine Auszeit zu nehmen. Seine Worte zeigten Wirkung, denn unsere Jungs drehten richtig auf. Flo holte einen wichtigen Offense-Rebound und leitete mit seinem Korb die stärkste Phase der MIL Baskets ein. Ben und Manu mit zwei Dreiern und Matteo mit sechs Punkten am Brett führten das Team zu einem 19:6-Run in den restlichen sechs Minuten und zu einer 40:37-Halbzeit-Führung.

Marco bringt die Halle zum Ausflippen

Im dritten Viertel stellte Dachau auf eine Zonen-Verteidigung um. Obwohl unsere Jungs über schöne Pass-Stafetten den freien Mann fanden, konnte zunächst keiner seinen Wurf verwandeln. Erneut ging der Anfang des Viertels zugunsten des Tabellenführers (40:43), danach ging es hin und her. Ein kleines Highlight setze Manu mit einem Zauberpass auf Aleks, der mit einer schönen Bewegung punktete. Vor den letzten zehn Minuten führten die Gäste mit 53:52.

Auch im letzten Viertel ging es zunächst hin und her. Beide Mannschaften glänzten mit starker Defense, so dass Punkte Mangelware waren. Ben scorte einen wichtigen Dreier, doch Willis antwortete prompt auf demselben Weg. Der US-Amerikaner zeichnete sich in der 34. Minute durch einen starken Block gegen Toby aus. Zudem konnte der junge Glück einen sehenswerten Dunkig erzielen. Doch wer nun dachte, dass die MIL Baskets zusammenbrechen wurden, der täuschte sich. Ein Mega-Block riss die Zuschauer von den Bänken. Als Willis dunken wollte kam Marco angeflogen und nagelte den Ball an das Brett. Unsere Jungs bekamen noch mal einen Schub. Oli holte sich den Rebound und scorte ein, Deniz mit einem Klasse-Dreier und Dennis mit einigen Zügen zum Brett führten unser Team zum Sieg. Als Manu noch einen Dreier aus acht Metern versenkte kochte die Halle und der Sieg war eingetütet. Am Ende hieß es 72:67 für die MIL Baskets.

Nach der schwachen Vorstellung vergangene Woche bei Slama Jama Gröbenzell, zeigten die MIL Baskets Charakter und verdienten sich zwei weitere Punkte. Mit drei Siegen in vier Spielen liegt das Team voll im Soll. Kommendes Wochenende ist Spielfrei, es geht am 6. November weiter mit einer Auswärtspartie bei der starken DJK SB München.

Für die MIL Baskets spielten:

Deniz (3), Toby (9), Manuel (7), Dennis (15), Marco (13), Flo (2), Matteo (8), Oli (2), Marvin, Aleks (3), Nick, Ben (10).