EIN DREIER FÜRS DELIRIUM

Die MIL Baskets holen zwei ganz wichtige Punkte im Abstiegskampf. Im vorletzten Heimspiel der Saison besiegt unser Team in der 2. Regionalliga die Green Devils Schrobenhausen mit 73:72.

Die Partie, war wie zu erwarten eine hart umkämpfte Angelegenheit. Sowohl die Hausherren als auch die Gäste aus Schrobenhausen begannen konzentriert und kämpferisch, wie das Ergebnis des 1. Viertel mit 20:19 zeigt.

Dies setzte sich auch im 2. Viertel fort, in dem die MIL Baskets wieder knapp mit 19:18 erfolgreich waren. Mit nur 2 Punkten Vorsprung und einem Halbzeitergebnis von 39:37 ging man dann in die Pause.

Schrobenhausen stärker im 3. Viertel

Das 3. Viertel begann aus Sicht der Hausherren nicht gut. Mit einem 12:2-Lauf konnte sich Schrobenhausen dank einiger glücklichen Würfe dann etwas absetzen. Am Ende des 3. Viertel stand es dann auch 61:52 für die Gäste.

Mit einer starken Verteidigungsleitung vor allem zu Beginn des letzten Viertels konnten die Hausherren mit einem 9:2-Lauf wieder Boden gut machen und bis auf 2 Punkte (61:63) herankommen. Ab der 34. Minute war es dann ein Hin und Her, wobei die Green Devils Schrobenhausen nie die knappe Führung abgegeben haben. Sogar 16 Sekunden vor Spielende führten die Gäste noch mit 72:70.

Durch eine taktische Meisterleistung konnte man den treffsicheren T. Hummel frei spielen. Dieser erfüllte die in ihn gesetzte Hoffnung und versenkte 2,6 Sekunden vor Schluss seinen Dreier. Damit war der Sieg mit 73:72 zwar knapp aber aufgrund der mentalen Stärke und kämpferischen Einstellung nicht unverdient.

Für die MIL Baskets spielten:

Stein J. (23), Hummel T. (20), Gerber D. (7), Verweyen B. (6), Gutgesell V. (6), Karl F. (4), Ntemos N. (3), Otte M. (2) und Pethran O. (2)