MIL Baskets knacken den Fluch und gewinnen das Derby

Endlich! Jahrelang mussten die MIL Baskets als Verlierer die Halle in der Fischer-von-Erlach-Straße verlassen. Nun ist es geschafft. Am 9. Spieltag der 2. Regionalliga Süd gewinnt das Team von Coach Ivan mit 62:50 bei der DJK SB München.

Erneut musste die Mannschaft auf einige ihrer Leistungsträger verzichten. Mit Hannes, Jerzy, Toby, Flo und Josua fiel gleich eine komplette Starting-Five aus. Dank des großen Kaders konnte Coach Ivan dennoch auf 12 Mann zurückgreifen. Beim Gastgeber fielen ebenfalls mehrere Spieler aus, so dass unsere Mannschaft von Anfang an, an den Sieg glaubte. Auf dem Feld bemerkte man bei den Pasingern zunächst jedoch nicht, dass einige Spieler fehlten. Mit guten Zügen zum Korb und sicheren Drei-Punkte-Würfen erarbeiteten sie sich im ersten Viertel einen kleinen Vorsprung. Auf unserer Seite hielten Marco und Martin dagegen, konnten den knappen 14:15-Rückstand allerdings nicht vermeiden. Das zweite Viertel verlief ähnlich wie das erste. Bei den MIL Baskets schlichen sich in der Offense einige Ungenauigkeiten ein, die Defense blieb jedoch auf einem hohen Niveau. Zur Pause mussten sich Kapitän Ben und Co. beim Stand von 30:33 mit einem kleinen Rückstand zufrieden geben.

Im dritten Viertel war es bis zur letzten Minute ein offenes Spiel. Ein dummes T-Foul und ein Korb später zogen die Gastgeber jedoch auf 47:43 davon. In der kurzen Pause beruhigte Coach Ivan seine Spieler und erklärte ihnen, dass sie nur ein Viertel normalen Basketball zu spielen brauchen, um diese Partie zu gewinnen. Und die Jungs hörten ihm zu. Mit einem 19:3 überrannten sie in den letzten zehn Minuten förmlich die Gastgeber und brachten den 62:50-Sieg souverän nach Hause.

Am kommenden Samstag will die Mannschaft nun über 40 Minuten guten Basketball zeigen. Im letzten Heimspiel des Jahres sollen die Zuschauer für die bisher enttäuschenden Heimauftritte entlohnt werden. Zu Gast im Appledome wird dann Slama Jama Gröbenzell sein.

Für die MIL Baskets spielten:

Manuel (5), Martin (12), Max E. (3), Stephan (2), Dennis (6), Klaus, Marco (24), Oli (2), Marvin, Max R., Nick (2), Ben (6).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.