Mil Baskets II mit starker Teamleistung zum ersten Saisonsieg!

14729199_1223185291058745_669027430229909202_n

Am Samstag Abend war der TuS Holzkirchen am 4. Spieltag der Bezirksoberliga bei den Mil Baskets zu Gast. Nach 3 durchaus vermeidbaren Niederlagen zu Beginn der Saison waren die Gastgeber im zweiten Heimspiel heiß auf den ersten Saisonsieg.
Das Team war in diesem Spiel von Anfang an da und geriet nicht, wie häufig in den Spielen zuvor, direkt ins Hintertreffen. Das erste Viertel konnte ausgeglichen gestalten werden und es wurde kontinuierlich gepunktet. Die in der vorigen Spielen meist stockende Offensive lief deutlich besser bei den Milbertshofenern. Die Gastgeber konnten so mit einer knappen 2-Punkte-Führung (18:16) in die Viertelpause gehen.
Das zweite viertel stellte sich als deutlich schwächstes der Münchner heraus. In der Offensive konnten lediglich 4 Punkte aus dem Feld erzielt werden, die restlichen Punkte mussten sich die Mil Baskets an der Freiwurf-Linie verdienen, was mit 8 Treffern aus 14 Würfen eher durchwachsen lief. Die Defense der Milbertshofener ließ zeitgleich noch den nötigen Biss vermissen, wodurch die Gäste aus Holzkirchen nahezu beliebig punkten konnten. Mit 21 Punkten allein im zweiten Viertel konnten die Gäste so auf 7 Punkte zur Halbzeit wegziehen und es ging mit dem Stand von 30:37 in die Kabinen.
Trotz des schwachen zweiten Viertels wollten die Gastgeber das Spiel noch nicht abschenken. In der Halbzeit wurde klar, dass man über den Kampf zurück ins Spiel finden musste. Und genau so kam es dann auch im dritten Viertel. Insbesondere in der Defense war das Team viel aggressiver und war endlich bereit die nötige Intensität ins Spiel zu bringen. Dadurch hatten die Holzkirchner mehr und mehr Probleme zu punkten. Die Milbertshofener konnten das Selbstvertrauen aus der Defensive direkt in die Offensive übertragen. Beim Stand von 41:39 (27. Min) übernahmen die Mil Baskets wieder die Führung, die sie bis Spielende auch nicht mehr abgegeben haben. Die starke Defense ließ lediglich 9 Punkte im dritten Viertel zu und so ging es erneut mit einer 2-Punkte-Führung (48:46) in die Viertelpause.
War das 4. Viertel in den bisherigen Spielen häufig das schwierigste für die Mil Baskets, so konnte dieses Mal die Intensität aus dem dritten Spielabschnitt gehalten werden. Die Gäste probierten sowohl mit einer Zonenverteidigung, als auch mit einer Presse das Milbertshofener Spiel zu stoppen – vergeblich. Die Mil Baskets machten, wie schon im ersten und dritten Viertel, unbeirrt 18 Punkte und, noch wichtiger, hielten die Gegner bei lediglich 11 Punkten.
Aufgrund der tollen Mannschaftsleistung und einer starken Team-Defense in der zweiten Hälfte – nur 20 Gegenpunkte, siegen die Mil Baskets am Ende verdient mit 66:57. Die Steigerung der Intensität in der zweiten Hälfte hat den Weg zum Sieg geebnet. Besonders hervorzuheben bleibt die geschlossene Teamleistung. Angetreten mit einer Maximalstärke von 12 Spielern, war es möglich, dass jeder Spieler punkten konnte!
Das Team bedankt sich erneut bei den Zuschauern und wird weiter im Training hart arbeiten. Da das kommende Wochenende spielfrei ist, sehen wir uns erst in 2 Wochen beim Gastspiel in Unterhaching wieder.

Punkteverteilung:
Groh (10 Punkte), Radensleben (10), Abele (9/2 3er), Nissen (6/2), Flotow (6), Witte (5/1), Schweigert (5), Leverson (4), Maier (4), Berns (3), Drexler (2), Haupt (2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.