Dritte startet mit Sieg und neuem Trikot-Sponsor

img_2710

Am Samstag stand für die dritten Herren das Auftaktspiel gegen Dachau auf dem Programm.

Die Gäste hatten im vergangenen Jahr den letzten Tabellenplatz belegt, waren aber dennoch in der Liga geblieben.

Hochmotiviert und siegessicher trafen sich die MIL Baskets also in der Gebrüder-Apfelbeck-Halle. Doch die Motivation erhielt schon früh einen Dämpfer. Nachdem man in die von
Bürsten-Baumgartner (http://www.buerstencenter.de/) gesponserten neuen Trikots geschlüpft war, sah man beim Anblick der Gegner wortwörtlich rot. Denn auch die Dachauer hatten sich rote Trikots angezogen, sodass der Heimmannschaft nichts anderes übrig blieb, als mit den weißen Ausweichjerseys zu spielen.

Die wunderschön anzuschauenden Milben posierten zunächst noch für einige Fotos, bevor es dann vor einer Rekordzuschauerzahl losging.

image4

Nach einem leichten Stotterstart in den ersten zwei Minuten kam der weiße Express aber ins Rollen. Milbertshofen überrannte die mit nur sechs Leuten angereisten Gäste förmlich – am Sieger gab es bereits nach dem ersten Viertel (28:5) keine Zweifel. Hinten regierte Hendrik Günther die Zone, vorne flogt Ein-Mann-Fastbreak Chris Kauk durch die Luft.

Die Partie nahm in der Folge ihren erwartbaren Gang. Der Vorsprung stieg – auch bedingt durch den Ausfall eines Dachauer Spielers mit fünf Fouls – trotz einiger Nachlässigkeiten und stockenden Angriffen unaufhaltsam an. David Jocham präsentierte eine für seine Verhältnisse erstaunlich gute Korblegerquote, selbst Efstratios Goulas brachte nach mehreren verzweifelten Versuchen den Ball aus der Nahdistanz im Korb unter.

Nach dem dritten Abschnitt (76:22) nahmen die Milbertshofener die 100-Punkte-Marke ins Visier.

Luigi Menale zeigte, warum das Team einen Millionenbeitrag in die Hand genommen hat, um den Ex-Superstar zu verpflichten. Auch Robin Wigger, dem auf Twitter von einem Edelfan sogar ein eigener Hashtag gewidmet wurde, verhalf seinen Kollegen mit einigen Pässen zu leichten Korberfolgen. Topscorer Kauk (24 Punkte) war es schließlich vorbehalten, den 100. Punkt zu erzielen und damit für den nächsten Biervorrat zu sorgen. Nach dem 104:29-Erfolg konnte Spielertrainer Aleksandar Trnjak von einem gelungenen Saisonstart sprechen.

Wir bedanken uns bei Sponsor Bürsten-Baumgartner und den zahlreichen Fans – kommt gerne wieder! #teamfense

image5

Punkteverteilung: Kauk 24, Kube 16, Serrano 13 (1 Dreier), Menale 12, Günther 10, Jocham 8, Goulas 6, Krivic 6, Wigger 5 (1), Trnjak 4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.